Drucken

 ... auf der Internetseite des Jobcenters des Landkreises Spree-Neiße.

 Logoblock Unser Gespür nebeneinander snipp80

 

 

 


Bitte bleiben Sie weiterhin zu Hause!

Corona-Update: Das Jobcenter Spree-Neiße ist seit dem 18.03.2020 für den Publikums­verkehr geschlossen. Der Dienstbetrieb steht jedoch nicht still. Wir haben unsere Verfahren vereinfacht, so dass eine persönliche Vorsprache nicht zwingend nötig ist. Alle Angelegenheiten des Jobcenters können bequem von zu Hause erledigt werden.


Weiterhin behalten wir die aktuelle Situation im Blick, um entsprechende Maßnahmen einzuleiten. So wird seit Juni mit der schrittweisen Wieder­aufnahme des Publikumsverkehrs im Jobcenter Spree-Neiße begonnen. Dabei sind jedoch bestimmte Regeln einzuhalten. Persönliche Vorsprachen sind nur nach Einladung/ Terminierung und unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich.

 

Hygieneregeln neu

Ohne vorherige Terminabsprache können wir Ihnen leider keinen Zutritt gewähren. Wir bitten Sie weiterhin, alle Anliegen vorrangig über das Telefon, via E-Mail oder postalisch zu klären. Es ist unser Ziel, zu Ihrem und unserem Gesundheitsschutz persönliche Vorsprachen, trotz der Lockerungen, auf das erforderliche Minimum zu reduzieren.

 


 

Die oberste Priorität hat für uns weiterhin die zuverlässige Auszahlung Ihrer SGB II-Leistungen!

 

Die Ausbreitung des Coronavirus hat spürbare Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Eine Folge sind bei vielen Menschen Sorgen um die finanzielle Existenz. Wir informieren Sie darüber, welche Unterstützung in dieser Situation der Bezug von Grundsicherung (auch genannt: Arbeitslosengeld II) für Sie sein kann. Der Zugang zu dieser finanziellen Leistung wurde durch das Sozialschutz-Paket der Bundesregierung vorübergehend erheblich erleichtert. Alle Informationen sowie die vereinfachten Anträge auf Grundsicherung finden Sie unter: Corona Infos

Folgende Sonderrufnummern zur telefonischen Beratung wurden eingerichtet.

 

Hinweise zu Notfällen

Sollten Sie sich in einer unabweisbaren Notlage befinden, rufen Sie uns bitte sofort an! Wir werden gemeinsam eine Lösung finden und entsprechende Hilfen anbieten!

  

Vielen Dank für Ihr Verständnis im Voraus und bleiben Sie gesund!

 

 

 

DSC 4867 Kreishaus zuschnitt verw.

 

Ein Hinweis in eigener Sache:

Im Interesse einer guten Dienstleistung ist ein sachlicher Austausch zwischen Bürger und Mitarbeiter unabdingbar. Die Beschäftigten des Jobcenters sind angehalten, eine wertschätzende Kommunikation mit den Bürgern zu führen. Auch uns unterlaufen Fehler. Sollten Sie das Gefühl haben, nicht korrekt behandelt worden zu sein, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den zuständigen Standortleiter. Nur gemeinsam mit Ihnen ist eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration möglich.